Beginn der Abschlussprüfungen 2021


In diesen Minuten beginnen die schriftlichen Abschlussprüfungen für die rund 44.000 Schülerinnen und Schüler an Realschulen (und Gemeinschaftsschulen) in Baden-Württemberg, welche aus den Fächern Deutsch, Mathematik und der Pflichtfremdsprache Englisch bestehen. Etwa 6000 Prüflinge stehen vor ihrer Werkreal- sowie 23000 weitere starten ihre Hauptschulabschlussprüfung.

Dabei finden die Prüfungen auch in diesem Jahr wieder unter besonderen Voraussetzungen statt, aber alle Beteiligten tun ihr Möglichstes, um faire Prüfungsbedingungen zu gewährleisten. Aufgrund der Pandemie wurden die Abschlussprüfungen auf einen späteren Zeitpunkt verschoben, sodass mehr Zeit für das Einüben der Inhalte blieb.

Besonderes Augenmerk gilt dieses Jahr der neuen Werkrealschul- und Realschulabschlussprüfung, welche auf den Standards es Bildungsplans 2016 beruhen.

Den Anfang macht das Fach Deutsch. Die Prüfung besteht dabei aus einem Pflichtteil und einem Wahlteil. Grundlage für den Pflichtteil ist zum einen ein Sachtext, zu welchem Aufgaben zum Textverständnis, zur Grammatik, zur Orthographie, zur Interpunktion, zur Syntax, zur Morphologie und zur Semantik zu bearbeiten sind. Zum anderen ist in diesem Schuljahr die Ganzschrift „Der Sonne nach“ von Gabriele Clima verpflichtende Lektüre. Neben Aufgaben zum Textverständnis setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit der Ganzschrift produktiv auseinander. Den Wahlteil bildet ein Aufsatz, dabei wählen die Schülerinnen und Schüler aus drei Aufgaben eine aus und fertigen entweder eine Textbeschreibung Lyrik, eine Textbeschreibung Prosa oder eine textgebundene Erörterung an. 

Am Donnerstag, 10. Juni, folgt dann Mathematik, hier besteht die schriftliche Prüfung aus zwei Pflichtteilen und einem Wahlteil. Die Aufgaben des ersten Pflichtteils sind ohne Hilfsmittel (wissenschaftlicher Taschenrechner und Formelsammlung) zu lösen.

Die Prüfung in der Pflichtfremdsprache Englisch ist auf den 08. Juni terminiert. Sie beinhaltet textorientierte Aufgaben, kontextbezogene Aufgaben zu Wortschatz und grammatischen Strukturen, Aufgaben zur themengebundenen Sprachproduktion sowie Aufgaben zur Anwendung erworbener Arbeitstechniken und methodischer Fertigkeiten. Neu ist der Teil „Hörverstehen“, der die ersten 30 Minuten der Prüfung ausmacht. In die Prüfungsleistung wird auch das Ergebnis der Kommunikationsprüfung, die bereits im März abgelegt wurde, einbezogen.

Ganz neu ist eine schriftliche Prüfung in den Wahlpflichtfächern (Technik, Französisch oder AES), welche welche am 18. Juni stattfindet. Auch hier gibt es einen Pflichtteil und einen Wahlteil.

https://km-bw.de/site/pbs-bw-new/node/9303570/Lde/index.html

Wir wünschen allen unseren Abschlussschülerinnen und -schülern viel Erfolg und drücken die Daumen!

Um die Schülerinnen und Schüler bei den Prüfungen zu unterstützen, wurden auch in diesem Schuljahr wieder zahlreiche Plakate im Eingangsbereich aufgehängt. Hier finden Sie eine kleine Auswahl...

Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber
MM