Der Schulsieger steht fest


Der Vorlesewettbewerb hat bereits eine lange Tradition. Jedes Jahr wird er vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels ausgelobt und an der Realschule Neuffen für Schülerinnen und Schüler der Klasse 6 ausgetragen. Dabei werden zunächst in jeder der beteiligten 6. Klassen zwei Sieger ermittelt. Die Klassensieger treten anschließend im Schulentscheid im Musiksaal unter Anwesenheit aller Sechstklässler gegeneinander an und müssen ihre Vorlesekünste vor der Jury und dem Publikum sowohl mit einem selbst ausgewählten Text sowie einem Fremdtext unter Beweis stellen.
Die Jury, welche in diesem Jahr aus Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 Lotta Buchmann, Nico Nebenführ, Noemi Meyer auf der Heide und Janne Fritz und dem FSJler Lukas Sonntag, einem ehemaligen Schüler unserer Schule, bestand, hatte dann die schwere Aufgabe, den Schulsieger zu ermitteln.

  

Nach einer herzlichen Begrüßung durch die Konrektorin Frau Kathrin Böhm und der Vorstellung des Ablaufs durch Frau Grimm starteten die Klassensieger in die erste Runde. Aus jeder Klasse wurden zwei Sieger ermittelt und diese stellten nun ihr Können unter Beweis. Den Anfang machte Julius Ratzer aus der 6c mit dem Buch „Siri und die Eismeerpiraten“, weiter ging es mit Hannes Lutz aus der 6b, der aus dem Buch „Miles und Niles“ vorlas. Darauf folgte ebenso aus der 6b Jakob Schwenkel mit „Die unlangweiligste Schule der Welt 1: Auf Klassenfahrt“. Einen Auszug aus „Die drei Fragezeichen: Tatort Kreuzfahrt“ wurde von Jule Schmid aus der 6a vorgelesen und Janna Hartmann aus der 6c las aus „Die langweiligste Schule der Welt: Die entführte Lehrerin“ vor. Den Abschluss dieser ersten Runde bildete Anisa Sezer aus der Klasse 6a mit dem Buch „Gespensterjäger auf eisiger Spur“.

  
 
Die Schülerinnen und Schüler waren sehr gut vorbereitet und zogen die Jury und das Publikum mit ihren Vorlesekünsten in den Bann. In der zweiten Runde mussten sie nun den Fremdtext „Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel“ von Cornelia Funke zum Besten geben. Auch diese Runde meisterten die Vorleser bravurös.

  
 
Nach einer eingehenden Beratung der Jurymitglieder wurde der diesjährige Schulsieger bekanntgegeben: Jakob Schwenkel aus der Klasse 6b überzeugte die Jury und das Publikum. Mit einem Buchgutschein und der Option weiter beim Kreisentscheid mitmachen zu können, wurde er von Frau Böhm beglückwünscht. Die Zweitplatzierte Jule Schmid aus der Klasse 6a und der Drittplatzierte Hannes Lutz aus der 6b dürfen sich ebenso über einen Buchgutschein freuen. Alle anderen Vorleser sind mit einem Buchgeschenk für ihre tolle Leistung belohnt worden.
Auch wenn es nur einen Schulsieger geben kann, können am Ende doch alle Klassensieger stolz auf ihren Mut und ihre Leistung sein.
 


Ein großer Dank gilt dem Förderverein der Realschule Neuffen, der die Buchgutscheine gespendet hat, und allen, die an der Organisation beteiligt waren!
 
Neueste Nachrichten: Jakob Schwenkel, unser Schulsieger, macht weiter und startet am 6.2.2020 in Ostfildern im Kreisentscheid, wir drücken ihm alle Daumen, die wir haben!
Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber
A. Fischer