Good bye Merrill


Nach einem schulfreien Donnerstag hieß es am Freitag früh aufzustehen und einen Koffer zu packen. Ziel war der Besuch der Hauptstadt Madison mit einer Übernachtung in einem beliebten Freizeitpark des Landes, den Waterfall Dells.
 
Die Universitätstadt Madison ist etwa gleich groß wie Stuttgart. Das Straßenbild wird geprägt von Studenten und zahllosen Cafés, Shops und „Food Carts“. Madison ist aber auch der Sitz des Parlaments, dem Capitol. Durch eine interessante Führung erhielt die 32-köpfige Besuchergruppe aus Merrill und Neuffen Einblicke in die Geschichte des Staates und der Arbeit des Parlaments. Der 100-jährige Bau fasziniert mit seiner Größe, den kostbaren Gemälden und Marmor aus allen Teilen der Welt. Von der Kuppel bot sich ein grandioser Ausblick auf die Stadt und die herrliche Natur.
 
Nach diesem kulturellen und politischen Highlight machte sich die Gruppe auf den Weg zum Kalahari Freizeitpark. Hier konnten sich die Schüler an einem reisigen Angebot erfreuen: Wellenbäder, Rutschen und vieles mehr.
 
Am nächsten Tag stand der Besuch einer in der Nähe gelegenen Mall auf dem Programm, um die letzten Geschenke für Familie und Freunde zu Hause zu besorgen.
 
Am Sonntag hieß es Abschied nehmen. Ein reichhaltiges Frühstück bot Gelegenheit sich zu verabschieden und gemeinsame Fotos zu machen. Dieses „Potluck“ ist traditionell der Schlusspunkt des ersten Teils des Austauschprogramms. Der Rückbesuch ist bereits für Juni 2018 geplant.
 
Die Abschiedstränen am Flughafen von Wausau zeigten einmal mehr, dass sich zahlreiche neue Freundschaften zwischen Gastgebern und Gästen gebildet haben.
 
WH/GT