Erste Eindrücke


„Die Lehrer an der Merrill High School sind cool drauf und haben uns freundlich empfangen“, so der einstimmige Tenor der Realschüler aus Neuffen. Bereits am ersten Tag wurden wir durch das weitläufige Gebäude geführt, in dem man sich verlaufen könnte. Die Ausstattung der Schule beeindruckte uns enorm: Eigenes Theater, professionell ausgestattete Fittnessräume, eigenes Footballstadion mit Tribünen, mehrere Schulbandräume, eigene Bibliothek und vieles mehr.
 
Seit einem Jahr erhält jeder Schüler ein Tablet von der High School. Schulhefte gehören seither der Vergangenheit an. Die Mehrheit der Schüler und Lehrer favorisiert dieses Medium, das allerdings auch Ablenkungsmöglichkeiten bietet.
 
Des Weiteren erhielten wir beim Besuch der katholischen Grundschule interessante Einblicke in die Arbeit der dortigen Schüler und Lehrer. Mit großer Freude und Offenheit beantworteten sie humorvoll und kompetent die Fragen der deutschen Gäste. Auffallend waren auch hier die strengen Sicherheitsmaßnahmen beim Betreten des Gebäudes.
 
Am Nachmittag folgten wir der Einladung des Bürgermeisters ins Rathaus von Merrill. Im großen Sitzungssaal wurden wir herzlich begrüßt und erhielten Infornationen über die kommunale Arbeit und Organisation der Stadt. Bei dieser Gelegenheit überreichte Werner Hoffmann das Gastgeschenk der Schule: Einen Neuffener Esel. Bei der Verabschiedung erzählte Bürgermeister Bialecki schmunzelnd, dass er sich noch sehr gerne an seinen Aufenthalt in Deutschland in den 60er Jahren erinnert, vor allem an das deutsche Bier und das gute Essen.

WH/GT