Elternbrief Juli 2017


„Ich habe keine Hoffnung mehr für die Zukunft unseres Volkes, wenn sie von der leichtfertigen Jugend von heute abhängig sein sollte. Denn diese Jugend ist ohne Zweifel unerträglich, rücksichtslos und altklug. Als ich noch jung war, lehrte man uns gutes Benehmen und Respekt vor den Eltern. Aber die Jugend von heute will alles besser wissen.“
(Hesiod, griechischer Schriftsteller, 753 v.Chr. – 680 v. Chr.)

im Juli 2017


Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

ein an Höhepunkten durchaus reiches Jahr geht zu Ende. Alle Beteiligten freuen sich darüber. Die Frage, ob es ein erfolgreiches Jahr war, muss jeder für sich selbst beantworten. Wir, damit meine ich das Lehrerkollegium, haben uns wieder alle Mühe gegeben, unsere Schülerinnen und Schüler auf dem Weg zu einer selbst bestimmten Persönlichkeit unterstützend zu begleiten. Unser Ziel ist es dabei, die Bereitschaft auch zu solidarischem Handeln zu fördern, und die Fähigkeit zu vermitteln, sich in andere einfühlen zu können und konfliktfähig zu werden.

Im Folgenden noch einige rückblickende Worte zum Schuljahr 2016/17:

Im September 2016 starteten 525 Schülerinnen und Schüler in 20 Klassen in das neue Schuljahr. Unterrichtet wurden sie von den 42 Kolleginnen und Kollegen unserer Schule. Der Pflichtunterricht konnte erfreulicherweise wieder vollständig abgedeckt werden und es blieben auch einige Stunden für Arbeitsgemeinschaften: Hausaufgabenbetreuung, Chor, Sport, LRS, Mathebrückenkurs und Sanitätsdienst.

Unsere Referendarinnen, Frau Bauknecht und Frau Petersen, übernahmen Lehraufträge in ihren Fächern. Die neuen Anwärter, Frau Wagner und Herr Schwanzer begannen im Februar 2017 ihre Ausbildung an der RSN und werden ab Herbst 2017 eigenverantwortlich unterrichten. Die Gelder der Leuze-Stiftung ermöglichten erstmals den Einsatz eines FSJ-lers (Naveen Mouttou) an der Schule.

Durch die Erkrankung mehrerer Kollegen, durch Elternzeit und Mutterschutz kam es in diesem Jahr zu häufigen Deputats- und Stundenplanänderungen. Frau Stier (Deutsch, Englisch und BK) und Frau Unger (Englisch und BK) konnten die entstandenen Lücken größtenteils füllen.

Die Abschlussfahrten der 9er führten Schüler und Lehrer in diesem Jahr nach Berlin (9b und 9c), sowie nach Prag (9a). Traditionell veranstalteten wir mit Schülern, Lehrern und Eltern eine Adventsfeier (Vom Himmel hoch, da komm ich her“) in der gut gefüllten Martinskirche.

 Adventsfeier

Bereits zum dritten Mal bot die SMV der RSN ihren Schülerinnen und Schülern in vielen Workshops die Möglichkeit „global“ zu lernen und somit die eigenen Sichtweisen und Perspektiven zu erweitern. Die achten und neunten Klassen nahmen an einem großen Planspiel teil und die fünften bis siebten Klassen suchten sich ein Thema aus 14 Workshops aus. Das OASE-Team der SMV hat mit dem Umbau des Aufenthaltsbereiches am Ende des Schuljahres begonnen. Nach den Ferien wird sich dieser Bereich für unsere Schüler in neuem Outfit präsentieren: mit einem neuen Boden, neuer Farbgebung, sowie neuer Küche und Möblierung. Die Finanzierung gelang durch Haushaltsmittel der Stadt Neuffen und durch Zuschüsse des Fördervereins, der Schule und der SMV.

 Global Day   Umbau OASE

Ein besonderer Höhepunkt in diesem Schuljahr waren die Besuche von Schulpräsidentin Claudia Rugart (Regierungspräsidium Stuttgart) und von Kultusministerin Susanne Eisenmann, die von Karl Zimmermann (MdL) begleitet wurde. Beide Besuchergruppen wollten sich ein eigenes Bild von der hervorragenden und zukunftsweisenden Ausstattung der Schule im digitalen Bereich und von der Tablet-Klasse (8a) machen.

Besuch der Kultusministerin

Zum zweiten Mal in der Geschichte der RSN wurden 18 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 8 als Schulbus- und Zugbegleiter ausgebildet. Sie sollen Streitereien an Haltestellen und in den öffentlichen Verkehrsmitteln schlichten und deeskalierend wirken.

Schulbusbegleiter 2017

Verabschieden mussten sich die Schüler, Eltern und Lehrer von Herrn Kienle und Herrn Kalbfell. Herr Kienle hat sich erfolgreich an einer neuen Schule beworben und Herr Kalbfell wird in den wohlverdienten Ruhestand treten. Unsere beiden Anwärterinnen, Frau Bauknecht und Frau Petersen, haben sich ebenfalls erfolgreich an anderen Schulen beworben. Wir wünschen allen viel Erfolg an ihrer neuen Schule.

Die geplanten Aufführungen der Theater-AG „Besuch der alten Dame“ mussten in diesem Jahr leider entfallen.

„Walk of fame“ lautete das Motto der diesjährigen Abschlussfeier unserer  Schülerinnen und Schüler der Klassen 10. In der festlich geschmückten Festhalle in Frickenhausen und mit einem tollen Programm konnte 89 Prüflingen das Zeugnis der Mittleren Reife überreicht werden. 21 Schüler erhielten einen Preis und 21 weitere eine Belobigung.

Abschlussfeier

Für das kommende Schuljahr haben sich 73 Schülerinnen und Schüler aus den umliegenden Gemeinden an unserer Schule angemeldet. Am vergangenen Freitag wurden die neuen Fünfer feierlich in die Schulgemeinschaft aufgenommen. Im Anschluss an die Feier in der Aula des Schulzentrums, konnten sie an der traditionellen Hocketse des Fördervereins teilnehmen. Das Jahrbuch-Team, unter der Leitung von Herrn Mauch, konnte auch in diesem Jahr eine weitere Ausgabe den interessierten Leserinnen und Lesern anbieten.

Hocketse 2017

Mit dem gemeinsamen Schulfrühstück am heutigen Mittwoch endet ein ereignisreiches Schuljahr 2016/17.

Schulfrühstück    Schulfrühstück

Die Ferientermine im Schuljahr 2017/18:

Sommerferien
27.07.2017 – 10.09.2017
Beweglicher Ferientag
02.10.2017
Herbstferien
28.10.2017 – 05.11.2017
Weihnachtsferien
22.12.2017 – 07.01.2018
Faschingsferien
10.02.2018 – 18.02.2018
Osterferien
24.03.2018 – 08.04.2018
Beweglicher Ferientag
30.04.2018
Pfingstferien
19.05.2018 – 03.06.2018
Sommerferien
26.07.2018 – 09.09.2018

Wir wünschen den Eltern, Schülern und Lehrern schöne Ferien und hoffen, alle im September gesund und gut erholt wieder begrüßen zu dürfen.

Für alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule beginnt der Unterricht am Montag, 11.09.2017 um 08:15 Uhr und endet um 11:55 Uhr. Am Donnerstag, 21.09.2017, findet der Gottesdienst für die Schülerinnen und Schüler in der katholischen St. Michaelkirche um 07:30 Uhr statt.

Mit freundlichen Grüßen
 
RR Werner Hoffmann
RKR Ann-Cathrin Deyle